Ist mein Zahnschicksal vorprogrammiert? Teil 1

On 30. August 2011, in Allgemein, Von docedelmann

Wir alle haben uns daran gewöhnt, dass unsere Zähne – trotz Kontrollen
und eifrigen Putzens und Flouidierens nicht gesund bleiben. Wir nehmen stillschweigend hin, dass der Zahnarzt immer wieder kranke
Zahnsubstanz wegbohren und diese dann durch künstliche Füllungen,
Inlays und/oder Kronen ersetzen muss, man nimmt hin dass Zähne gar gezogen werden und durch Implantate ersetzt oder Lücken durch
Brücken überbrückt werden müssen.
Trotz großer Fortschritte in der Zahnheilkunde – die Karies ist geblieben.
Sie grassiert weiter als Volkskrankheit Nr. 1.

In der biologisch-ganzheitlichen Zahnheilkunde hinterfragt man den vorwiegend mechanischen-chemischen Ansatz der konventionellen Zahnheilkunde und erweitert ihn vom Zahn, zu den Organen, bis hin zum Organismus und zum ganzen Menschen.

An jedem Zahn hängt ein ganzer Mensch, Zähne gesund – Mensch gesund oder ebenso:  Mensch gesund – Zähne gesund – sind hier bekannte Redewendungen.

Also weg mit dem Blick nur auf  “des Zahnes Höhle”, weg vom “Stopfen des nächsten Loches” und hin zum Verständnis der Mundökologie und der gesamtkörperlichen Zusammenhänge und dann – ergänzt mit komplexeren Informationen zurück zu den Zähnen, die dann mit der Heilung organismischer Belastungen ebenfalls gesünder werden und gesund bleiben können..

Zähnepressen und Zähneknirschen

On 17. August 2011, in Allgemein, Von docedelmann

Zähne sind zum Beißen da! Feste Kost stärkt den Zahnhalteapparat, die Durchblutung wird gefördert,
Nährstoffe und Sauerstoff, werden herangeführt.

Knirschen und Pressen bewirkt das Gegenteil, der Druck wird
zu stark und ist vor allem schädlich, weil er dauerhaft erfolgt
und zur Blutleere führt. Knochenabbau mit Zahnlockerung
kann die Folge sein – oder die Zähne werden abgekaut.

Knirschen und Pressen ist keine üble Angelegenheit, sondern eine psychosomatische Störung. Man kann es als Akt der Selbstaggression- und zerstörung sehen. Man beißt die Zähne zusammen, reißt sich zusammen, hält durch und nimmt auf Dauer Schaden an seiner Gesundheit.

Das Ergebnis
: Zu viel Biß führt zum Bißverlust!

Die Maßnahmen dagegen sollten ganzheitlicher Natur sein : NLP, Selbsthypnose, autogenes Training

Zahnmedizinische Maßnahmen: weiche Aufbißschienen, Bißhemmer, elektronisches Muskelfeedback.

Sind Zähne bereits abgekaut, müssen sie wieder aufgebaut werden (Kronen, Overtops usw.), jedoch muss das Knirschen und Pressen vorher überwunden sein.